Information 4
Information 5

Forscher-Essays

Essays
Illustration: Tim Teebken

Seit 2014 haben einmal im Jahr in einer Essay-Ausgabe des Laborjournal die Wissenschaftler das Wort. Mehr oder weniger frei von der Leber weg erzählen sie, was sie an ihrer Forschungsarbeit begeistert oder welche Dinge in Wissenschaft und Forschung schief laufen. Ein Thema, das beinahe zwangsweise auftaucht sind die Probleme des akademischen Nachwuchses. In vielen Fällen hangelt sich dieser von einer Drittmittelförderung zur nächsten, bis er durch nicht bewilligte Anträge aus dem Unibetrieb heraus gekickt wird.


2017 - "Überdenken"


     Jenseits des Hamsterrads
Stephan Feller, Halle

Exzellenz und Mittelmaß
Jürgen Mittelstraß, Konstanz

Schaffen Forschungsverbünde besseres Wissen?
ürgen Mittelstraß, Konstanz

Wissenschaft in Umbruchszeiten
Klement Tockner, Wien/Berlin & Jonathan Jeschke, Berlin

Die Reproduzierbarkeitskrise und das Missverständnis von der Labormaus als Messinstrument
Hanno Würbel, Bern

Forschungsaufenthalt im Ausland – ein Karrieresprungbrett?
Hildegard Mack, Innsbruck

„Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert...“
Von Björn Brembs, Regensburg

Science, Fast and Slow – Über die Beschleunigung der Wissenschaft
Ruth Müller, München

Open Access – Die Transformation gestalten!
Heinz Pampel, Potsdam

„All Biology Is Computational Biology“
Florian Markowetz, Cambridge

Genome Editing – Die Revolution der Biotechnologie
Jörg Hacker, Halle (Saale)

Wie planbar soll Grundlagenwissenschaft sein?
Martin Grube, Graz

Das Beziehungsgeheimnis: Warum Netzwerke Leben und Karriere vereinfachen
Ulrike Kaltenhauser, Martinsried

Innovation als treibende Kraft
Siegfried Bialojan, Mannheim

Ohne langen Atem geht es nicht
Markus Enzelberger, Planegg

Auf der Suche nach Regeln und Ausnahmen
Olaf Wolkenhauer, Rostock

Patch-Clamp 2.0 – die nächste Generation der Patch-Clamp-Methode
José Guzmán, Gaston Sendin und Peter Jonas, Klosterneuburg

Geneditierung in der Pflanzenzüchtung
Detlef Weigel und Patricia Lang, Tübingen

2016 - "Mehr Licht"


     Von Gutachten, Gutachtern, Geldgebern und allem anderen
Alexander Hüttenhofer

Was wir von E. coli lernen können
Peter Nick

Zu Fragen des üssigkeitsarmen Pelzwaschens
Cornelius Frömmel

Mehr Effizienz durch Wettbewerbe?
Matthias Binswanger

Offenheit muss sich lohnen
Benedikt Fecher

Das „Hammer-Prinzip“
Nero Bliss

Wie kommt der Wissenschaftler zum Kabarett?
Helmut Jungwirth

Wie kommt der Kabarettist zur Wissenschaft?
Martin Puntigam

Nervige Replikationskrise
Victor Spoormaker

Was kann die Bibliometrie in der heutigen Zeit?
Lutz Bornmann

Alternative Metriken in der Forschungsbewertung
Robin Haunschild

Bedrohte Spezies
Andrea Pitzschke

Vorsicht – kann Spuren von DNA enthalten!
Martin Eckert

Technologietransfer von der Hochschule in die Wirtschaft
Florian Becke

Strukturbiologie im 21. Jahrhundert
Oliver Einsle

Maßgeschneiderte Multitalente
Stefan Dübel

Von lernfähigen Maschinen lernen
Anna Sacher & Fabian Theis

2015 - Jetzt mal ehrlich


     Keine Vernunft. Nirgends.
Ralph Bock, Golm/Potsdam

Von einem, der auszog, sich über Masern zu informieren
Ulrich Berger, Wien

Kuriositätenkabinett der Ausreden und Euphemismen
Debora Weber-Wulff, Berlin

Publizieren im Umbruch
Alexander Grossmann, Berlin/Leipzig

Warum so negativ?
Nicola Reusch, Marburg

Wirrnisse eines TA-Lebens
Maike Ruprecht, Frankfurt

Eltern gehören unterstützt nicht abgelehnt
Martin Ballaschk, Berlin

Genomforschung – Quo vadis Deutschland?
Jeanette Erdmann, Lübeck, und Heribert Schunkert, München

Warum in Schweden vieles einfacher geht
Eva-Maria Diehl, Umeå

Der Normen-Wahn, Michael Jung
Göttingen

Academic Catwalk
Stefan Hannus Martinsried

Revolutionäre Lichtscheibe
Ernst H. K. Stelzer, Frankfurt

Eiskalt ausgetrickst
Laura Burbaum, Stefan Pfeffer und Friedrich Förster, Martinsried

Tröpfchenschleuder
Friedrich Schuler und Felix von Stetten, Freiburg

2014 - 20 Jahre Laborjournal


     Gibt es noch Biologen in Deutschland?
von Wolfgang Nellen, Kassel

Die Wissenschaft und die Öffentlichkeit
Von Hannelore Daniel, München

Neuer Turm in Babel?
Von Diethard Tautz, Plön

Klasse statt Masse
Von Josef Penninger, Wien

Digitale Steinzeit
Von Björn Brembs, Regensburg

Leiden und Schweigen
Von Axel Brennicke, Ulm

Nachwuchs mit Sorgen
Von Tobias Erb, Zürich

Sind die meisten Forschungsergebnisse tatsächlich falsch?
Von Ulrich Dirnagl, Berlin

Mehr Wissen für bessere Medikamente
Von Christiane Walch-Solimena & Peter Gruss, München

Lost in Translation?
Von Ulrich Gerth & Hans Schöler, Münster

Von einem, der auszog, das Fürchten zu lernen
von Frank Tschentscher, Düsseldorf

Die unterschätzte Welle
von Holger Zinke, ZWingenberg

Wege über den Grand Canyon
von Dirk Honold, Nürnber

Bewegte Zeiten
von Hanns Frohnmeyer, Pfäffikon

Vorstoß in atomare Dimensionen
von Christof Cremer, Mainz/Heidelberg

Aufbruch in die molekulare Systembiologie
von Patrick Cramer, Göttingen

Blick zurück in die Zukunft der Bioinformatik
von Peer Bork, Heidelberg


Letzte Änderungen: 14.07.2016

Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluß

© 1996-2017 LJ-Verlag GmbH & Co. KG, Freiburg, f+r internet agentur, Freiburg,
sowie - wenn nicht anders gekennzeichnet - bei den jeweiligen Autoren und Fotografen.