Information 4
Information 5
Information 6
Information 7



Folge 6: Der Stammheimer Speicheltest




8. Juni 1998, 10:02 Uhr, Strafvollzugsanstalt Stuttgart Stammheim:

Das Verhältnis des jungen Postdoktoranden Hartmut O. zur Gesellschaft erreicht einen neuen Tiefpunkt. Er soll im Auftrag seines Institutsleiters Harry H. ins Gefängnis gehen, um dort Speichelproben zu nehmen. Hartmut O.: "Da ging es um eine Kooperation zwischen unserem Institut und dem Landeskriminalamt. Erstellung einer Gendatenbank von Häftlingen. Der Institutsleiter hat gesagt: "Mensch, Hartmut, da können Sie endlich mal raus aus dem Elfenbeinturm und ran an die Gesellschaft." Und was habe ich davon? Seit zwei Wochen bin ich in psychosomatischer Behandlung, um meinen Ausschlag im Gesicht wieder wegzukriegen." Inzwischen hat Hartmut O. Strafanzeige gegen 176 Häftlinge und seinen Institutsdirektor wegen Körperverletzung gestellt. Die Ermittlungen laufen, noch.

Henning-Schultze/Kai Herfort



Zurück zu Laborkatastrophen

Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluß

© 1996-2016 LJ-Verlag GmbH & Co. KG, Freiburg, f+r internet agentur, Freiburg,
sowie - wenn nicht anders gekennzeichnet - bei den jeweiligen Autoren und Fotografen.