Wir suchen für unser Fachgebiet "AIDS, neue und neuartige Erreger" zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Naturwissenschaftler / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)

Wir, das Paul-Ehrlich-Institut,
sind eine wissenschaftliche Einrichtung des Bundes, die für die Prüfung und Zulassung von Impfstoffen und biomedizinischen Arzneimitteln zuständig ist und im Bereich der Life Sciences Forschung betreibt. Die Vernetzung mit nationalen und internationalen Akteuren macht uns zu einem kompetenten Ansprechpartner für die Öffentlichkeit, Wissenschaft, Medizin, Politik und Wirtschaft.

Im Fachgebiet "AIDS, neue und neuartige Erreger"
vertreten wir das Paul-Ehrlich-Institut in nationalen und internationalen wissenschaftlichen Gremien zur Thematik der HIV-Infektion, Impfstoffentwicklung und zu neuartigen Erregern. Daneben besteht unser Schwerpunkt in der Forschung zu neuen Therapiekonzepten und Impfstoffentwicklung von Alphaviren und anderen neuartigen Erregern.
Ihre Aufgaben
  • Experimentelle wissenschaftliche Arbeiten zur Virus-Wirtsinteraktion
  • Experimentelle Untersuchung von Impfstoffen

Unsere Anforderungen
  • Abgeschlossener wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Master oder vergleichbar) in Naturwissenschaften
  • Promotion
  • Umfangreiche Erfahrung in Molekularbiologie und Virologie
  • Großes Interesse an virologischen bzw. immunologischen und zellbiologischen Fragestellungen
  • Bereitschaft, unter S3-Bedingungen zu arbeiten und gegebenenfalls zur Durchführung von Tierversuchen
  • Teamfähigkeit
  • Ausgeprägtes systematisch-analytisches Denkvermögen, Fähigkeit zum eigenständigen experimentellen Arbeiten und Organisationsfähigkeit
  • Sehr gute englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift

Unser Angebot
ist ein vielseitiger und anspruchsvoller Arbeitsplatz zentral im Rhein-Main-Gebiet mit guten Anschlüssen an das öffentliche Verkehrsnetz (Autobahn, Flughafen, S-Bahn). Als Arbeitgeber des öffentlichen Dienstes bieten wir die hierfür üblichen Sozialleistungen wie Jahressonderzahlung, Betriebsrente und vermögenswirksame Leistung.

Das Beschäftigungsverhältnis ist bis zum 31.12.2022 befristet. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Der Dienstposten ist nach E 14 TVöD, Teil III der Anlage 1 des TVEntgO Bund bewertet. Die Zuordnung zu den Stufen erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen einschlägigen Erfahrungen. Schwerbehinderte Bewerber (m/w/d) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Das Paul-Ehrlich-Institut fördert die Gleichstellung von Menschen sowie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Hierfür bieten wir u. a. sehr flexible Arbeitszeiten (Teilzeitmodelle, Homeoffice, keine Kernarbeitszeiten), Kindergartenplätze und zahlreiche Fortbildungsmöglichkeiten.

Ihre aussagekräftige Bewerbung übermitteln Sie bitte bis zum 16.08.2020 ausschließlich über unser Bewerberportal www.pei.de/stellenangebote unter Angabe der JobID 497.

Fragen zum Bewerbungsverfahren richten Sie bitte an Frau Peters (E-Mail: karriere@pei.de, Telefon: 06103/77-1143).

Wir weisen darauf hin, dass das Bundesministerium für Gesundheit im Rahmen seiner aufsichtsrechtlichen Befugnisse im Einzelfall Einblick in Ihre Bewerbungsunterlagen nehmen kann (Art. 6 Abs. 1 Ziff. C DSGVO i. V. m. § 3 Abs. 1 GGO und Art. 65 GG), um eine interessengerechte und zweckmäßige Personalauswahl sicherzustellen. Ihre Daten werden unmittelbar nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gelöscht.